Gemeinsam ist man stark!

19. Berliner Marathonstaffel mit den Running Twins

Oooooh wie ist das schööööön, ooooh wie ist das schön. So skandierten die Fans beim Fußballspiel Deutschland gegen Niederlande letzte Woche. Deutschland gewinnt und alle sind zufrieden. Genau mit dieser Stimmung bin ich heute zum letzten größeren Event des Jahres gestartet und damit in den offiziellen Ausklang der Wettkampfsaison. Nach dem Marathon bin ich ohnehin beim Abtrainieren und im Alternativtraining, so dass es keinen Grund gab Bestleistungen anzupeilen oder sich sonst unter Druck zu setzen. Einfach mal lustig locker Laufen mit ein paar Freunden. Letztes Jahr habe ich ja schon mal an der Staffel der Running Twins teilgenommen, wo wir deutlich die 3 Stunden Marke geknackt haben. Die Zeiten des letzten Jahres sollten heute halbwegs gehalten werden können. Henrik der heute verletzungsbedingt aussetzte hat den Organisator gespielt und diesmal sogar ein Teamzelt bestellt. Die besseren Hälften der Läufer haben für die Verpflegung gesorgt. An dieser Stelle „Danke Henrik für den sehr guten Job!“ und danke an die besseren Hälften!

Insgesamt haben wir es geschafft zwei Staffeln aufzustellen. Die Staffel 1 mit Milosz (parkläufer) , Marek (running-twins.de), Nadine (eiswürfel-im-shuh), Ralf (loslaufen) und Ron. Staffel 2 mit Bernd, Andreas, Andreas, Stefan und Jan). Die Läufer laufen 12.195, 10, 5, 10, 5 KM. Ich musste also als erster ran. Ich hab mir noch ein kleines Special einfallen lassen und mir ein Brustgurt für meine Aiptek Pocket Cam 3D basteln lassen, um den Lauf mal testweise zu filmen. Bei den Tests hat es zwar immer irgendwie gehackt, sei es dass die Speicherkarte voll war, ich den Knopf nicht richtig gedrückt hatte oder er sich selber drückte auf geheimnisvolle Weise.

Die Technik floppt, aber mit TaiJi ist das auch OK

Nun diesmal war die Technik auch mit einem Fluch behaftet. Erstens gab es beim Start kein GPS Signal und da ich die Autostop Funktion aktiviert hatte, wollte die Uhr partout nicht anfangen die Zeit zu zählen. Zweitens habe ich komplett vergessen den Speicher zu löschen, so dass c.a. 1km vor dem Ziel Schluss war mit der Aufzeichnung. Die 3D Aufnahme ist wohl auch nicht ganz durchgegangen, und das, was da ist, ist so verwackelt das einem schlecht wird. Aber was soll‘s.
FRÜHER, ja früher hätte mich das aufgeregt. Ich hätte deswegen bestimmt irgendjemandem den Tag schwer gemacht mit meiner schlechten Laune deswegen. Aber JETZT, jetzt mache ich Taiji und Quiqon und Yoga. Und Läufer bin ich ja auch noch … und deswegen ganz ausgeglichen … und eins mit mir selbst …. und OM und so :-). Also alles kein Problem!

Ziel erreicht

Meine Einheit über 12.195 km habe ich dann mit einer mittleren 50 beendet (4:10min/km), was für die aktuelle Form OK ist. Marek hat wohl wieder Wunderdinge geleistet und ist unter 40min auf die 10km geblieben. Große Hochachtung auch vor Nadin (!), die die 5 km auch in einem Schnitt von knapp über 4min/km lief. Insgesamt hat unsere Staffel das angepeilte Ziel von 2h45 – 2h55 locker erreicht und ein Wahnsinnsergebnis geholt:

65ste von 1158 Staffeln !!!

Im Einzelnen
Pos St-Nr. Staffel AK Pl. Endzeit
65 852 Running Twins 1/München MH 59 2:53:10
Weckowski, Milosz: 0:50:30
Neumann, Marek: 0:38:28/1:28:57
Eule, Nadin: 0:20:23/1:49:20
Junge, Ralf: 0:43:09/2:32:28
Hoffmann, Ron: 0:20:42/2:53:16

Summa summarum ein schöner Tag mit netten Leuten die mich dann auch vor einem evtl. Fehlkauf bei meinen nächstjährigen Triathlon Ambitionen bewahrt haben. Also auch noch Kohle gespart 🙂
Nächstes Jahr auf jeden Fall wieder !
Bis bald!

Tagged . Bookmark the permalink.

5 Responses to Gemeinsam ist man stark!

  1. Pingback: Mit der Staffel ins Läuferglück | Running Twins

  2. M a r e k says:

    Milosz, schön, dass es dir gefallen hat! So ein Team-Event ist doch wirklich mal was Anderes, als wenn man allein bei einem Lauf antritt. Ich finde, man ist auch ganz anders motiviert. Du bist natürlich gesetzt für 2012 – wir sehen uns ja sicher vorher auch nochmal bei dem einen (oder anderen) Laufevent. Schließlich kann ich ja nicht zulassen, dass du schneller wirst als ich, nee *G*

    Sportliche Grüße!

    P.S. Kann man sich die verwackelten Bilder der Cam anschauen?

    • milauf says:

      Marek,
      Ich werd die Aufnahmen mal ins youtube stellen. Hab ich jetzt am Sonntag nicht mehr gemacht, wegen der Wackelei.
      Ich werd es auf privat stellen und Dir den link per FB schicken.
      Dauert aber ‘ne woche oder zwei bis ich wieder in Berlin bin.
      Wir sehen uns ja wohl dann am Sylvesterlauf. Viel Erfolg noch im Plänterwald.

  3. Pingback: 19. Berliner Marathonstaffel mit den Running Twins | Eiswuerfelimschuh's Blog

  4. Pingback: 19. Berliner Marathon-Staffel | Grit ist fit

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.